Montag, 22. Dezember 2014

Bratapfelkuchen



Das habe ich ja noch nie gemacht, direkt ein Rezept aus einer Fernsehsendung nachzukochen. Meistens drucke ich mir die Rezepte aus, oder speicher sie mir ab, und dann verschwinden sie auf nimmer Wiedersehen irgendwo. Aber dieses Mal nicht, neinneinnein.
 
Am Freitag sah ich in der Servicezeit des WDR ein Rezept für einen Bratapfelkuchen. Der sah so lecker aus, den musste ich unbedingt backen. Also am Samstag ruckzuck die Zutaten besorgt und los ging das Backen. Es duftete herrlich aus dem Ofen, nach 50 Minuten Backzeit konnte ich den Kuchen rausholen. Was soll ich sagen, er sah einfach köstlich aus. 

Aber zuerst mussten wir nachmittags noch unseren Weihnachtsbaum besorgen. Als wir vom Einkauf zurück waren, gab es erst einmal eine schöne Kaffeerunde, bzw. Teerunde. Der Kuchen schmeckt wirklich köstlich, selbst mein lieber Mann der eigentlich keinen Käsekuchen mag, war begeistert. Denn ich konnte ihm den Guß ja ehrlicherweise als Vanillepudding verkaufen, lach.
Für heute Nachmittag ist noch ein klitzekleines Stück übrig, darauf freue ich mich schon jetzt.



Der Kuchen darf jetzt zum Sweet treat Sunday

Ich wünsche euch ein besinnliches Weihnachtsfest, lasst es ruhig angehen und vielleicht auch mal fünfe gradesein.

Herzlichst, Heike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen