Donnerstag, 14. März 2019

3 Shirts aus "Näh dir dein Kleid"

Hallo meine Lieben,

die Frühjahrs- bzw. Sommerproduktion läuft bei mir momentan recht gut. In den letzten Tagen habe ich mir drei Shirts aus dem Buch von Rosa P genäht. Von den Kleidern bin ich ja total begeistert, also warum nicht auch als Shirt? Gesagt, getan.
Fotos aus dem Buch Näh dir dein Kleid
Von den Ergebnissen bin ich auch 99% zufrieden, sollte es eine Wiederholung geben, werde ich die Shirts ein wenig länger zuschneiden. Das ist der einzige kleine Wehmutstropfen. 

Es gab ein Oberteil mit Carmenausschnitt, wurde schon 3x als Kleid genäht, einmal , zweimal und hier.



Ui, war das frisch für die Fotos. 
Dazu trage ich meine Sommer-Harper aus der La Maison Victor (habe ich die noch gar nicht gezeigt?). Ich hatte damals Gr.36 zugeschnitten, war leider viel zu groß. Damit ich die Hose trotzdem tragen kann, habe ich an den Seiten jeweils 2-3cm weggenommen. Danach passte sie gut und im letzten Sommer wurde sie viel getragen. Für dieses Jahr werde ich mir noch eine nähen.

Dann gab es noch ein schlichtes Top für den Sport, zum drunterziehen oder für den Sommer. Im Buch ist der Ausschnitt sehr weit, bei mir ist alles schön verpackt.


 Als letztes zeige ich noch ein ganz einfaches T-Shirt mit Rundhalsausschnitt.


Tragefotos gibt es dann auch noch irgendwann (wenns wieder wärmer ist 😂)

Schnitte: alle aus dem Buch "Näh dir dein Kleid", Gr S
Stoffe: Baumwolljersey

Verlinkt bei Sewlala
The Creative Lover 
Modewerkstatt 


Herzlichst, Heike

Mittwoch, 6. März 2019

Jeans und T-Shirt Vintage Lines

Hallo meine Lieben, 

wo ist der Frühling hin? Letzte Woche saß ich schon im T-Shirt auf der Terrasse und habe das erste Eis genossen, nun hülle ich mich wieder in Mantel und Handschuhe 😒.

Heute ist nicht nur MMM, sondern auch Ashermittwoch! Und bekanntlich ist Aschermittwoch alles vorbei,  das trifft vielleicht auf meine heutige Auswahl auch ein wenig zu. Die Jeans Mountain View pull on habe ich mittlerweile zum 3. Mal genäht ( klick und klick),  ich glaube das ist genug und ich werde andere Schnitte ausprobieren. Hm, eigentlich habe ich sowieso genug Hosen im Schrank (ausser Sommerhosen😉).


Der Stoff ist ein sehr stretchiger und dünnerer Jeans, dadurch sitzt sie insgesamt etwas weiter,  vor allem an den Beinen wie ich finde. Vielleicht muss ich da doch nochmal ran und sie etwas enger nähen.

Die Steppnähte sind diesmal in keiner auffälligen Farbe, das hellgrau des Stoffes wurde verwendet.

Dazu trage ich ein schlichtes Shirt aus der Ottobre. Schnitt und Passform gefallen mir sehr gut, davon werden noch ein paar Folgen.
 

Hier erkennt ihr die kleine Falte im Ärmel sehr gut, süß, nicht?
Foto aus der Ottobre 
Zusammenfassung:
  • Jeans Mountain View pull on, Itch to stitch, Gr. 0, leichter Jeans von #fraumarzi
  • T-Shirt Vintage Lines, Ottobre 5/16, Gr. 34, Jersey

Verlinkt bei Me Made Mittwoch
Modewerkstatt 
The creative lover 
Sewlala 

Herzlichst, Heike

Dienstag, 19. Februar 2019

Wolldecke Alhfmf

Hallo meine Lieben,

endlich schafft es mein Großprojekt vom letzten Jahr auf den Blog. Schon vor fast zwei Monaten, genau genommen Weihnachten, schenkte ich dem Besten eine Wolldecke.

Hier  habe ich über den CAL und meine Häkelanfänge geschrieben.

Da ich ja nicht die Original-Wolle hatte, musste ich insgesamt 2x nachbestellen, um die Größe zu erreichen. Für die Abschlussbordüre wurden alle Garne aufgebraucht, so blieb nichts mehr übrig.

Farblich inspirierte mich die Atlantikküste, Strand, Himmel, Wolken, und natürlich viele Blautöne für das Meer.





Das Häkeln hat unheimlich viel Spaß gemacht, die Anleitung war sehr verständlich und natürlich reich bebildert. Wer schon etwas versiert im Häkeln ist, dürfte mit der englischsprachigen Anleitung keine Schwierigkeiten haben. 

Wenn wir das nächste Mal in Urlaub fahren, darf die Decke mit, denn sie ist für das Wohnmobil bzw. Ferienhaus gehäkelt worden und passt dort farblich sehr gut hin. Der Beste sitzt gerne abends draussen und geniesst die Ruhe, jetzt kann er sich schön warm einkuscheln.

Muster: Alhfmf, Hooked on sunshine, ein Freebook
Wolle: Karisma, Drops

Verlinkt bei Creadienstag,  
Meine Fummelei,
Handmade on tuesday 
 Dings vom Dienstag

Herzlichst, Heike

Dienstag, 12. Februar 2019

12von12 im Februar

Hallo meine Lieben,

viele kennen die monatlichen Linkparty 12von12 schon, heute bin ich das erste Mal dabei und gewähre euch einen Einblick in meinen Tagesablauf.

Gegen 7 Uhr geht es mit einem Porridge, bestehend aus Haferflocken, Mandelmilch, Birne, einigen Mandeln und einem Schuss Leinöl los.

Ungefähr alle 2-3 Tage mache ich Yoga nach YouTube Videos.

So gestärkt macht die Hausarbeit gleich viel mehr Spaß😉. Heute wurde die Putzecke aufgeräumt und aussortiert.

11.30 Uhr, Zeit für eine kleine Pause mit grünem Tee, ein paar Keksen und dem Strickzeug.

Ich bin ja in der glücklichen Lage und habe ein eigenes Nähzimmer, so kann ich immer mal kurz an die Maschine und etwas nähen. Aktuell gibt es einen Pullover für den Besten. Er entsteht im Rahmen der Jahreschallenge #12ausdemstoffregal → zwei, wie füreinander gemacht

Zum Mittagessen gab es Reste von gestern, eine gemüsequiche und dazu noch den kalemderspruch.

Das fast frühlingshafte Wetter ausgenutzt und ein paar Bücher zum öffentlichen Bücherschrank gebracht. 

Danach bin ich noch durch unseren kleinen Schlosspark gegangen. 

Auf dem Rückweg entdeckte ich dies schönen frühlingsboten.

Wieder Zuhause schrieb ich etwas am Blogbeitrag der Wolldecke. Die hat der Beste nämlich schon zu Weihnachten bekommen. 

Ab 19 Uhr kümmerte ich mich noch um die Belange der Kirchengemeinde.

Während der Sitzung ist für das leibliche Wohl gesorgt. 

   
Verlinkt bei 12von12

Herzlichst, Heike 

Mittwoch, 6. Februar 2019

Mantel Cool Eleganze

Hallo meine Lieben,

jetzt war hier tatsächlich ein paar Tage richtig Winter mit 10cm Schnee, das ist für das Rheinland richtig viel und passiert nicht so oft. Da konnte ich meinen neuen, warmen Mantel gut gebrauchen.

Genäht habe ich wieder ein Ottobre - Modell, und zwar Cool Eleganze aus der 5/2018. Meine vorherigen online Recherchen waren recht überschaubar.  Deutlich wurde bei den gefundenen Blogbeiträgen, dass die Ärmel wesentlich länger gemacht wurden als vorgesehen und dass der Schnitt wohl seeeehr groß ausfällt. Das waren wertvolle Informationen. So konnte ich die Änderungen gleich umsetzen. Danke Sandra für deine Inspiration und Tipps.

Foto aus der Ottobre
Gewählt habe ich die Gr.34, an den Seiten ohne Nahtzugabe. Die Ärmel habe ich ca 15cm verlängert und natürlich nach unten hin verschmälert. Und ein Futter wurde auch noch zugeschnitten.




Eine weitere Änderung ist die  Anzahl der Knöpfe. Wie vorgesehen, nur einen Knopf zu verwenden, war mir viel zu wenig, ich habe insgesamt 5 genommen.


So ein Mantel,  selbst in meiner Größe,  ist ein großes Projekt was den Stoff angeht.  Es sind ziemliche Berge zu bewältigen und richtig anstrengend😤. Zeitweise musst ich aufpassen, den Überblick zu behalten.



In der Ottobre wird er als easy angegeben,  durch mein Futter kann ich das nicht bestätigen. Ich musste ziemlich viel denken und überlegen, damit das Futter schön eingenäht werden konnte. Abgesehen davon sind die Taschen auch recht fummelig denn sie werden von innen angenäht damit man keine Naht sieht. Auch der Kragen näht sich nicht mal so eben.

Als Oberstoff habe ich 100% Wollwalk verwendet, der karierte Baumwoll - Flanell fürs Futter wärmt nochmal zusätzlich. 


Mütze und Stulpen habe ich hier schon gezeigt.

Das Nähen hat mir sehr viel Spaß bereitet, und vor allem habe ich mir ein tolles Lieblingsteil genäht. 

Schnitt: Cool Eleganze, Ottobre 5/18, Gr.34
Stoff: Wollwalk, Flanell, Knöpfe von Nähzubehör Richartz

Verlinkt bei Me Made Mittwoch , The creativ lover,
Sewlala 
und  Modewerkstatt


Herzlichst, Heike

Dienstag, 29. Januar 2019

#12ausdemstoffregal im Januar

Hallo meine Lieben,

diesen Monat hatte ich einen richtigen Flow was das Nähen angeht. Die Jahreschallenge bei Tweed and Greet hat mir so viel Spaß gemacht und mein Schrank war, tatsächlich passend zum Thema Struktur, gut gefüllt.
Hier könnt ihr mein größtes Projekt, die Jeans, von #12ausdemstoffregal nachlesen.


Jetzt komme ich zu meinen kleineren Teilen, quasi so zwischendurch als Entspannung genäht.  
  • Eine recht große und sehr stabile Einkaufstasche aus sehr schönem Baumwolljaquard für den Aussenstoff und Baumwollköper für innen. Der Boden ist aus Kunstleder. Der Schnitt ist aus einer französischen Zeitschrift.  Das ging auch sehr gut, es gibt dort eine reich bebilderte Anleitung. Nur wozu der obere, innere Belegstreifen sein soll, hat sich mir nicht erschlossen. 



  • Passend zu der Einkaufstasche nähte ich aus den Resten eine Kosmetiktasche nach dem Freebook Uppsvälda von Nähdings. Das ging sehr schnell, eine ausführliche Schritt für Schritterklärung erleichtert das nähen und ist absolut Anfängertauglich.

  • Schon verblogt hatte ich ja die Mütze und Stulpen, beide Teile sind jetzt häufig im Einsatz.

Also, ich finde, ich war richtig fleißig (malselberbischenloben 😊).


Verlinkt bei Tweed and Greet 
Nähfrosch, kostenlose Schnittmuster
Creadienstag
The creative lovers

Herzlichst, Heike

Sonntag, 27. Januar 2019

Jeans Black Magic

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch eine weitere Hose, die ich im Rahmen der #12ausdemstoffregal Challenge von Tweed and Greet genäht habe.

Das Thema im Januar  war Struktur, was genau wir darunter verstehen ist jedem selbst überlassen. In meinen Stoffvorrat habe ich letztes Jahr schon versucht, Struktur reinzubringen und bin damit ganz zufrieden, also habe ich mich mit Stoffen und Struktur beschäftigt. 
Gefunden habe ich mehrere Stoffe die schon ziemlich gut abgelagert waren und ein tristes Dasein führten. Kaum hatte ich sie an die Luft befördert, wusste ich was daraus werden sollte.

Zu Tage kam ein Baumwollstof mit aufgeflockten Samtrosen und einem Hauch Elasthan.

Hier sieht man den Stoff schön deutlich, und die kleine Münztasche 😂
Der Schnitt war schon ewig ausgeradelt und bekam jetzt eine Chance, es ist Black Magic aus der Ottobre 5/2014.  Praktischerweise gab es genau zu diesem Schnitt bei Nähtalente einen #jeanssewalong2018 den ich dann innerhalb einer Woche nachgenäht hatte. 
Der Schnitt fällt meiner Meinung nach relativ knapp aus, ich habe Gr.36 ausgeradelt und das passt vor allem in der Taille so grade eben.


Der Stoff wurde ursprünglich für ein Kleid gekauft, dafür erschien er mir aber zu steif und so konnte ich ihn guten Gewissens für diese "Probehose" anschneiden. Als Änderung habe ich nur die Beinlänge um 4cm gekürzt und 2 rückwärtige Abnäher gebastelt. Meine neue Hose gefällt mir, und durch die Änderungen passt sie auch sehr gut. 





Dazu trage ich mein Shirt "Romantic Notes", ebenfalls aus der Ottobre. 

Ich bin happy mit meiner neuen Hose und dem Stoffabbau und freue mich schon auf das Thema im Februar.

Schnitt: Black Magic, Ottobre 5/2014, Gr.36
Stoff: Baumwolle-Elasthan

Verlinkt bei Tweet and Greet
Nähzeit am Wochenende 
Sewlala

Herzlichst,  Heike