Sonntag, 23. Juni 2019

Sydneykleid von Elle Puls

Hallo meine Lieben,

ich durfte für @ellepuls probenähen, der Schnitt für das #sydneykleid wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, deshalb kann dieser Beitrag Werbung enthalten. 
Liebe Elke, es hat mir unglaublich viel Freude bereitet, den Schnittt zu testen, ganz herzlichen Dank für dein Vertrauen.

Mit diesem Kleid habe ich eine tolle Alternative für mein altes Leinenkleid welches mir leider nicht mehr richtig passte . 


Der Schnitt ist ein gerades, ärmelloses Kleid, Gr. 34-48, 2 Brusttaschen, Passe, Nahttaschen und evtl ein Bindegürtel, leicht auf Figur geschnitten, aber trotzdem schön luftig → das ideale Sommerkleid also. Ab Montag den 24.6. gibt es das E-Book bei Elle Puls.
Foto Elle Puls
Meine Variante ist aus herrlich leichtem Baumwoll-Leinengemisch, das trägt sich ganz toll. Ich habe mich für wenig Schnickschnack entschieden und auf auffällige Steppnähte und die Klappen bei den Taschen verzichtet. Interessant finde ich auch die knieumspielende Länge, ein richtiger Figurschmeichler und sehr feminin.
So, jetzt lasse ich die Bilder sprechen 😉

 
 
 
 
Hier ist die Passe schön zu sehen
 

Es ist auch immer wieder schön, wenn es beim Nähen ein 1. Mal gibt. Dieses Mal war es bei der Passe, ich habe mich für die "Rollenmethode" entschieden und es hat wunderbar funktioniert. Überhaupt bin ich von dem E-Book total begeistert, alles passt genau aneinander und jeder kleine Nähschritt ist ausführlich bebildert.

Schnitt: Sydneykleid, Gr.34, gekürzt um 3cm, sonst alles wie im Original
Stoff: Baumwoll-Leinen, örtlicher Stoffhandel Stoffmaat Frechen, Passe und Taschenfutter ein Rest BW aus dem Vorrat
Fotos: der Beste 😍
Kosten: 20€

Wiederholung? auf alle Fälle!

Verlinkt bei Modewerkstatt
Nähzeit am Wochenende
Creadienstag 
Handmade on tuesday 
DvD 
The creativ lover 

Herzlichst, Heike

Mittwoch, 5. Juni 2019

Anza Jumpsuit

Hallo meine Lieben,

schwupps, schon ist der Mai rum und wir treffen uns im Juni zum virtuellen Laufsteg auf dem MMM-Blog. Der Mai war bei mir geprägt durch den #memademay2019, ich konnte jeden Tag etwas selbstgenähtes zeigen und habe unglaublich viel Inspiration von nähenden Damen rund um den Globus bekommen.

Heute zeige ich euch meinen neuen Jumpsuit nach einem Schnitt von Itch-to-stitch. Das Nähen hat mir sehr viel Spaß gemacht, bis zum Zeitpunkt der ersten Anprobe (kurz vor Fertigstellung). Das Oberteil war zu kurz und spannte dadurch ziemlich, bewegen oder hinsetzen ging auch nicht. Leider hatte ich keinen einzigen Fitzel mehr vom Stoff, also musste ich irgenwie improvisieren.
Letzendlich entschied ich mich für einen Streifen schwarzes Leinen und nähte ein 10cm breites Stück zwischen Hose und Oberteil, nicht schön, aber so geht's.

 
 
Bildquelle itch-to-stitch
Das verlängerte Himmelfahrts-Wochenende verbrachte ich mit meinem Mann bei wunderbarem Sommerwetter am Edersee, dort sind auch die Fotos entstanden.
 
 
 

Schnitt: Anza Jumpsuit, Itch-to-stitch, Gr. 0, 10cm Bequemlichkeitszugabe zwischen Oberteil und Hose
Stoff: Viskose 
Fazit: wenn frau den Jumper erstmal an hat, ist es ein tolles Kleidungsstück, dahin zu kommen ist etwas mühsam.😅

Verlinkt bei Me Made Mittwoch
The creative lover
Creadienstag 
Sewlala  

Herzlichst, Heike

Dienstag, 28. Mai 2019

SJKA 2019, Finale

Hallo meine Lieben,

das Finale beim SJKA, organisiert von Wolleliese und Frauenoberbekleidung, steht an. Und ich bin dabei!!!! Ich habe meine zwei geplanten Strickereien tatsächlich rechtzeitig fertig bekommen.

Als erstes beendete ich mein Tuch, hier schon kurz gezeigt. Es fühlt sich wunderbar weich an, kratzt nicht und hat nach dem Spannen eine recht gute Größe. Für die hoffentlich bald kommenden Sommerabende kann ich mir das Tuch sehr gut vorstellen, es wird mich sicherlich gut wärmen. Mit diesem Ergebnis bin ich rundum zufrieden.
 
 

Meine Kreisjacke ist auch fertig geworden, sie wird mich aber sehr schnell wieder verlassen. Ich hatte ja schon berichtet, dass sich Motten in dem halbfertigen Teil eingenistet hatten, leider waren sie auch in den Wollknäueln unterwegs und alle paar Meter war der Faden kaputt. 
Ich habe sie trotzdem zu Ende gestrickt, ich wollte so gerne wissen, wie sie fertig aussieht. Über dem Rücken spannt sie ein wenig, vielleicht hätte ich eine Nadelnr. größer stricken sollen.

 
 

So richtig zufrieden bin ich mit der Passform nicht, es war aber interessant, einen ganz anderen Schnitt zu stricken als üblich.

Als kleines Trostpflaster ist schon flauschig weiches Brushed Alpaca-Silk bei mir eingezogen. Ich habe mich in dieses Modell von der Initiative Handarbeit verliebt.  
Bildquelle Initiative Handarbeit

Die Hose ist Harper aus der La maison Victor, die Bluse habe ich vor Jahren mal bei H&M gekauft.
 
Sylvia und Doreen, danke für das Organisieren😘, ohne euch hätte ich kein neues Tuch und die Jacke wäre immer noch unfertig.

Verlinkt bei Me Made Mittwoch 
Meine Fummeley 
Um Kopf und Kragen 
Creadienstag 

Herzlichst, Heike



Freitag, 10. Mai 2019

SJKA 2019, 2. Zwischenstand


Hallo meine Lieben,

seit fast einer Woche ist das 2. Treffen des virtuellen Strickcafes geöffnet, und heute schaffe ich es auch endlich, mich dazuzugesellen.

Das Thema lautet diesmal
  1. Fertig, das erste Jäckchen ist vollendet, aber ich habe da noch mehr Ideen und Wünsche.
  2. Oh je, es sind noch so viele Reihen zu stricken, es holpert gerade.
Wo sortiere ich mich ein? Ich glaube irgendwo dazwischen. 

Okay, mein Tuch ist fertig, muss nur noch ein kleines Bad nehmen. Da ich ja noch zwei ganze Knäuel übrig hatte, habe ich das Tuch um 2 Reihen erweitert, dadurch hat es auch noch etwas an Größe gewonnen. Mit dem Ergebnis bin ich schon mal ganz zufrieden.


Aus den Resten plane ich noch eine Mütze zu häkeln.

Die Jacke ist mühsam, sie flutscht nicht richtig. Wahrscheinlich liegt es an den kleinen Tierchen und das ich schon so ewig damit beschäftigt bin. Immerhin ist der erste Ärmel fertig, und der andere wächst auch langsam. 


Hier könnt ihr mehr über die Projekte erfahren.

So, jetzt husch ich endlich beim Me Made Mittwoch vorbei um mir die Jäckchen der anderen Strickerinnen anzuschauen.

Verlinkt ausserdem bei Um Kopf und Kragen
Meine Fummeley

Herzlichst, Heike



Mittwoch, 1. Mai 2019

Rock Rachel aus der LMV

Hallo meine Lieben,

es ist unglaublich, heute ist schon der 1. Mai! Habt ihr alle wunde Füße vom "Tanz in den Mai" oder seid ihr gemütlich rübergeschlittert so wie ich? Hier bei mir gibt es für die Liebste einen Maibaum, eine süße Tradition wie ich finde, neumodischer sind die Maiherzen. Da ich als Nordlicht damals direkt bei meinen Mann eingezogen bin, bin ich leider nie in den Genuss eines Maibaumes gekommen 😔 Aber er hat auch so mein Herz erobert.

Nun soll es aber um mein selbstgeschneidertes gehen. Und ich bin "in Love"

Mein heutiges Outfit hatte ich schon so lange im Kopf, nun endlich genäht. Rachel hatte ich mir 2016 schon einmal genäht und auch sehr gerne getragen. Leider war das Satinband nach der Wäsche nicht mehr so schön und der Rock verschwand in den Tiefen meines Kleiderschranks. Seitdem wusste ich, ich brauche eine Rachel aus weißem Leinen. Den passenden Stoff fand ich dann letztes Jahr auf einem Stoffmarkt und landete anschließend bei all den anderen Stoffen im Regal.

Der Sommer naht, also wurde der Plan endlich umgesetzt. Ich bin total happy mit dem Ergebnis und hoffe, den Rock oft tragen zu können. Er sitzt perfekt finde ich und hat einen wunderbaren Stand, die Falten kommen toll zur Geltung. Mal sehen wie es nach mehreren Wäschen aussieht. 



    
Da der Stoff etwas durchsichtig ist, habe ich mir noch einen passenden Unterrock Gilda aus der Ottobre genäht. 


Dazu trage ich ein weiteres lang ersehntes Wunschmodell, ein schwarz/ weiß gestreiftes Shirt. Es ist das zweite New Look Breton, hier schon in weiß gezeigt. 


Bilder aus der LMV und Ottobre
Details:
  • Rock: Rachel, La maison Victor 1/16, Gr.34, verlängert um 10cm, Leinen
  • Unterrock: Ottobre 5/18, Gr.34 , Stretchfutter und Baumwollspitze
  • Shirt: New Look Breton, Ottobre 2/19, Gr. 34 , gaaaanz toller Baumwolljersey
Die Fotos hat diesmal wieder Söhnchen im völlig verwilderten Garten nach unserem Osterurlaub gemacht.
Verlinkt bei Me Made Mittwoch
The creative lover
Modewerkstatt 

Genießt den freien Tag heute.

 Herzlichst, Heike

Sonntag, 14. April 2019

SJKA 2019, 1. Zwischenstand

Hallo meine Lieben,

auf Instagram konntet ihr am Freitag schon mein neuestes Handarbeitsprojekt sehen. Und heute gibt es den ersten Blogbeitrag dazu.

Beim Me Made Mittwoch gibt es auch dieses Jahr wieder ein gemeinsames stricken oder häkeln eines Jäckchen. Heute treffen wir uns das 2. Mal unter folgendem Motto:
  • Es läuft, ich bin beim zweiten Ärmel und plane schon das nächste Jäckchen.
  • Langsam aber stetig geht es voran, man sieht schon dass es toll wird.
  • Der Anfang ist gemacht.
Ich bin bei "Langsam aber stetig geht es voran" angekommen. Ob es toll wird?
Zuletzt hatte ich 2017 teilgenommen, hier meine damaligen Pläne. Da ich keine Jacken mehr stricken möchte, wollte ich zuerst nicht mitmachen.

Aber ich habe noch eine unvollendete Jacke gefunden, die werde ich nun zu Ende stricken.
Bildquelle Garnstudio



Leider hat mir die Jacke das sträfliche Unbeachtetwerden übel genommen, ich habe 3 Motten?Löcher gefunden 😡. Diese sind gleich gestopft worden, hoffentlich wars das damit.

Ausserdem habe ich festgestellt, dass ich all meine Jacken nur sehr wenig oder gar nicht trage, die meisten durften mittlerweile weiter ziehen. Nur die Jacke von 2014 besitze ich noch, klick.

Womit ich jetzt aber aktuell dabei sein möchte, ist ein weiteres Tuch.
Ausgesucht habe ich mir ein Modell von Drops


Bildquelle Garnstudio

Als Garn benutze ich das empfohlene Delight, eigentlich ein pflegeleichtes Sockengarn . Es fühlt sich aber sehr weich und warm an.
 
Wer mich kennt, wundert sich nicht, dass ich wieder bei Drops gelandet bin. Ich finde die Wolle einfach toll, Preis/Leistung stimmen total.

Ich bin gespannt, was die anderen Damen so alles auf den Nadeln haben.

Verlinkt bei MMM
The creative lover
Meine Fummeley

Herzlichst, Heike

Mittwoch, 3. April 2019

Frühlingsjacke, Shirt und Hose

Hallo meine Lieben,

gut, dass heute nicht der 1. April ist, sonst wäre mein Outfit vielleicht nur ein Aprilscherz? Keine Sorgen,  alles memade und schon fit für den Frühling und Frühsommer.

Auf Instagram habe ich über das Fortschreiten der Jacke zwischendurch immer mal berichtet. Es ist der gleiche Schnitt wie mein Wintermantel,  nur als Jacke jetzt.

Schwierigkeiten gab es bis auf das Annähen des Kragens keine, die Anleitung von Burda führte leider zu einem optisch miserablem Ergebnis.  Also wieder abgetrennt und auf gewohnt bekannte Methode angenäht ( Kragen erst zusammen nähen, dann an den Halsausschnitt und zum Schluss den Beleg rechts auf rechts) . So sieht er vernünftig zwischengefasst aus.

Leider hatte ich mich bei der Knopfbestellung etwas verzettelt, deshalb ist die Jacke noch ohne. Mit der Passform bin ich hier auch recht zufrieden,  sie ist etwas luftiger als der Mantel. 
Jetzt, wo ich die Fotos betrachte, macht die Jacke wenig für mich. Liegt es an den fehlenden Knöpfen, der Farbe, oder  erinnert sie mich zu sehr an den Stil meiner Mutter? 



Ausserdem wurden in der Zwischenzeit noch das Shirt New Look Breton und die Hose Modern Classics aus der aktuellen Ottobre fertig. Es ist das erste Mal,  dass ich eine so weite Hose besitze, daran muss ich mich erst noch gewöhnen. Nach unten hin habe ich die Beine je Seite um 3 cm verschmälert, ansonsten keine weiteren Änderungen.
Eigentlich hatte ich den Stoff für die Hose als grau bestellt, sie ist aber sehr blaustichig und passt deshalb nicht ganz in mein Farbschema. Und sie ist verdammt bunt, aber so als luftige Hose für den Sommer passt es, finde ich.



Am Ende heisst es, Deko wieder aufhängen 😂
Der Schnitt für das Shirt gefällt mir ganz besonders gut, auch die Passform stimmt. Davon werde ich mir noch ein paar weitere nähen, natürlich auch eins in "gestreift".
Mit meinem kompletten Outfit bin ich sehr zufrieden und freu mich schon,  es bald auf der Straße zu tragen.

Details: 
  • Jacke,  Burda 6461, Gr.36, Gaberdine mit etwas Elasthane, Viskosefutter
  • Shirt, Ottobre 2/19,  Gr. 34, Baumwolljersey
  • Hose, Ottobre 2/19, Gr.34, Viskoseleinen von #pepelinchen


Verlinkt bei Me Made Mittwoch
Sewlala 
Modewerkstatt 1
Modewerkstatt 2 (hatte ich ganz vergessen 😊)
The creative lover

Herzlichst,  Heike