Sonntag, 9. Dezember 2018

WKSA 2018, Teil 3

Hallo meine Lieben,

bevor ich zum eigentlichen Grund für diesen Beitrag komme, möchte ich mich erstmal ganz herzlich für all die lieben Kommentare und Klicks der letzten Monate bedanken😍. Durch ein Häkchen zuviel wurden mir seit der Datenschutzgeschichte keine Kommentare mehr angezeigt😕. Dank einer lieben Bloggerin konnte ich dies schnell behen und werde nun nach und nach alles beantworten.

Nun zum dritten Teil des WKSA.
  • Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
  • Nichts passt. Der Schnitt nicht zu mir, der Stoff nicht zum Schnitt. Hilfe!!! Ach, alles nicht so schlimm. 
  • Weihnachten hat 3 Tage, ich nähe jetzt das 2. Kleid.
Ich finde mich im ersten Punkt wieder. Ein Probemodell habe ich nicht genäht, mein richtiges Kleid nimmt weiter Formen an. Mittlerweile wurde das Glitzergarn samt passender Nadeln geliefert und so konnten die Nähte  schon abgesteppt werden.


Silber passt gut zu dem grauen Stoff, Schmuckmäßig bin ich eigentlich der Goldtyp, mal schauen ob ich demnächst noch etwas passendes finde.

Diese Woche muss ich wieder etwas mehr Gas geben, sonst wird es nichts mit meinem zweiten Kleid. EinenSchnitt habe ich jetzt gefunden.

Foto von McCalls


Foto ebenfalls McCalls

Hier werde ich mich für den runden Ausschnitt mit kurzem Arm (B) entscheiden.

Und falls eine von euch noch gar keine Idee hat, wie wäre es mit diesem grünen Kleid?


Ich wünsche euch noch einen schönen Adventssonntag und genießt die Weihnachtszeit.



Bei meinem Stoffdealer gesehen
Verlinkt bei Me Made Mittwoch

Herzlichst, Heike


Mittwoch, 5. Dezember 2018

Eine neue Jeans für mich

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch endlich meine Jeans, die ich auch im Rahmen des #hosensewalong von Pepelinchen genäht habe. Hier die andere Hose.

Als Schnitt habe ich mir die Mountain View Pull-on Jeans von Itch to stitch ausgesucht. Das E-Book ist nur auf englisch, aber dank toll bebilderter Anleitung super gut nähbar auch ohne große Englischkentnisse.

Zunächst testete ich die Variante mit Schlag, das gefiehl mir aber gar nicht. Nachdem ich die Beinweite anpasste, war ich schon sehr zufrieden. Mein Stoff ist nicht so dehnbar, von daher wurde das Bündchen aus regulärem Bündchenstoff genäht (hat jetzt etwas von einer Umstandshose 😂😂).


Ich bin ein Segel, keine Säule 😁



Von meiner neuen Jeans bin ich ganz begeistert, ich trage sie sehr viel und gerne. Durch den Bund ist sie herrlich bequem, nichts drückt oder engt ein.

Auch das Nähen hat mir viel Spaß gemacht,  vor allem die Steppnähte und die Verzierung der Taschen sind kleine Highlights für mich.




Dazu trage ich eine etwas abgewandelte Pam aus warmen Flanell, hier und hier schon genäht.

Stoff: Baumwolltwill mit etwas Elsathan (Tine, erkennst du ihn wieder?)
Schnitt: Mountain View Pull-on, Gr. 0, Länge 4cm gekürzt

Die Ganzkörperfotos wurden beim Nähbloggerinnentreffen von Herrn Heibchenweise aufgenommen (vielen Dank nochmal dafür). Die Detailfots habe ich gemacht.

Verlinkt bei MMM,
wo ich schon viele Damen aus Hamburg wiedererkenne 🙋, und Sewlala

Herzlichst, Heike

Dienstag, 4. Dezember 2018

3x Stoffabbau

Hallo meine Lieben,

ich habe mal wieder etwas Stoffabbau betrieben.


Dabei heraus gekommen sind

eine Windmühlentasche



ein Sternendeckchen



eine Halssocke



Verlinkt bei Creadienstag und Piexsu

Herzlichst, Heike

Sonntag, 2. Dezember 2018

WKSA 2018, Teil 2

Hallo meine Lieben,

heute ist Sonntag und somit Zeit für unseren zweiten Termin beim Weihnachtskleid-Sewalong. Heutiges Thema ist die konkrete Projektplanung:

Hurra, ich habe alle Zutaten bereit und sogar schon angefangen
Mein Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.


 
Ich würde sagen, es läuft bei mir.
  • Schnitt ausgeradelt 
  • Stoff ausgeschnitten
  • die ersten Nähte gemacht
  • Anpassung am Rücken 
Vorsichtshalber habe ich etwas Glitzerborte gekauft, vielleicht finde ich ja Verwendung. 
Was fehlt noch?
  • Metallicgarn für die Abstepunngen
  • Schmuck?
  • Schnittmuster für das geplante Etuikleid suchen
 

Einen schönen ersten Advent wünsche ich euch und freue mich schon auf unser nächstes Treffen.

Verlinkt beim MMM

Herzlichst, Heike

Donnerstag, 29. November 2018

Winter- Mantel nach Burda

Hallo meine Lieben, 

rechtzeitig zum Winterbeginn ist mein neuer  Mantel fertig geworden. 
Von der Planung über Zuschnitt und nähen hat es ein Jahr gedauert. Den tollen Walk und den Schnitt hatte ich schnell besorgt, zuschneiden ging auch. Dann erfolgte die erste längere Pause. Bis auf die Knopflöcher und Knöpfe war der Mantel im Februar dann fertig und lag nur noch rum.

Da das Bloggertreffen näher rückte, habe ich mich schnell dran gemacht und die handgestickten Knopflöcher fertig gestellt sowie die Knöpfe angenäht. So konnten mein neuer Mantel und ich nach Hamburg zum Näh- Bloggerinnentreffen fahren.

Der Mantel hat mich schön warm gehalten, allerdings passt eine Strickjacke nur schlecht drunter.
Besonders gefallen mir die alten Perlmuttknöpfe, sie stammen aus dem Fundus meiner Mutter. Leider gab es nur noch 4 Stück davon, ein fünfter fehlt mir unten. Dort springt der Mantel etwas auf. Für einen Wintermantel finde ich die Taschen sehr klein, meine Hände passen kaum rein. Gefüttert habe ich mit einem Viskosetaft.



Im Original hat der Mantel einen Kragen, die Kapuze habe ich selber dazu gebastelt.


 Hier seht ihr das Futter und meine Else, die ich im Winter sehr gerne trage.



Vom Schnitt bin ich ganz begeistert, ich werde mir noch einen fürs Frühjahr nähen.

Die Fotos sind im Rahmen des Fotoworkshops (von  Küstensocke geleitet) entstanden und wurden von Sandra (vielen Dank) aufgenommen. 



Schnitt: Burda , H/W 2017 64614, Gr.36
Stoff: Woll-Walk

Verlinkt bei Sewlala

Herzlichst, Heike

Montag, 26. November 2018

WKSA 2018, Teil 1

Hallo ihr Lieben,

dank eines Instagram-Post habe ich gesehen, dass es auch dieses Jahr einen WKSA (WeihnachtsKleidSewAlong) beim MMM gibt, jipiiiiiie!! Dieses Jahr wird er von Dodo und Ina geleitet. Ich freue mich, euch wieder zu sehen bzw. zu lesen.

Das heutige Thema ist die Inspiration und Rückblick. Für meine bisher genähten Weihnachtskleider klickt auf die Jahreszahl. 
2014  

2015 


2016 gab es scheinbar kein Kleid für mich.

Ein Modell habe ich schon gefunden, es soll das Kleid Clay Grey aus der aktuellen Ottobre werden.
Foto aus der Ottobre 5/18
Als Stoff  nehme ich einen festeren zweifarbigen grauen Jersey aus meinem Lager, ich denke der ist genauso gut geeignet wie Romanit.
Modellfoto aus der Ottobre 5/18
 Hier noch einmal von nah.

Sollte es meine Zeit zulassen, möchte ich aus dem schwarzen Stoff noch ein klassisches Etuikleid nähen, da fehlt mir noch das richtige Schnittmuster. Der Stoff ist eine gewebte, leichtere Qualität, Wool touch.

Verlinkt beim Me Made Mittwoch

Jetzt werde ich mit einer schönen Tasse tee schauen, was die anderen Damen sich für Kleider ausgesucht haben.

Herzlichst, Heike

Mittwoch, 7. November 2018

Kleid Wanda, LMV

Hallo meine Lieben,

schon als die Zeitschrift vor zwei Jahren erschien, hatte ich mich in Wanda verliebt. Allerdings brauchte es dann doch noch ziemlich lange, bis ich es fertig in der Hand halten konnte.

Wanda ist ein tolles Kleid mit raffinierter Wickeloptik. Allerdings sind im Schnittmuster die Bänder nur einlagig zugeschnitten, das kam mir komisch vor. Ich habe sie dann doppellagig verarbeit. So sieht es schön sauber aus.

Da der Schnitt recht weit ist, habe ich gleich Gr.34 zugeschnitten und bin mit der Passform sehr zufrieden. 



 

Obwohl ich beim Ausschnitt eine Untersteppnaht habe, krabbelt der Beleg gerne nach aussen, da muss ich zwischendurch immer etwas für Ordnung sorgen.

Ansonsten gefällt mir das Kleid sehr gut, es trägt sich bequem und nichts engt ein. Mit einer Strickjacke drüber ideal jetzt im Herbst.
 
Schnitt: Wanda, LMV 5/16, Gr.34
Stoff: Baumwolljersey

Verlinkt bei Me Made Mittwoch  
 und Sewlala




Mit zwei Herbstimpressionen aus meinem Garten wünsche ich Euch noch einen schönen Tag.

Herzlichst, Heike