Dienstag, 28. Mai 2019

SJKA 2019, Finale

Hallo meine Lieben,

das Finale beim SJKA, organisiert von Wolleliese und Frauenoberbekleidung, steht an. Und ich bin dabei!!!! Ich habe meine zwei geplanten Strickereien tatsächlich rechtzeitig fertig bekommen.

Als erstes beendete ich mein Tuch, hier schon kurz gezeigt. Es fühlt sich wunderbar weich an, kratzt nicht und hat nach dem Spannen eine recht gute Größe. Für die hoffentlich bald kommenden Sommerabende kann ich mir das Tuch sehr gut vorstellen, es wird mich sicherlich gut wärmen. Mit diesem Ergebnis bin ich rundum zufrieden.
 
 

Meine Kreisjacke ist auch fertig geworden, sie wird mich aber sehr schnell wieder verlassen. Ich hatte ja schon berichtet, dass sich Motten in dem halbfertigen Teil eingenistet hatten, leider waren sie auch in den Wollknäueln unterwegs und alle paar Meter war der Faden kaputt. 
Ich habe sie trotzdem zu Ende gestrickt, ich wollte so gerne wissen, wie sie fertig aussieht. Über dem Rücken spannt sie ein wenig, vielleicht hätte ich eine Nadelnr. größer stricken sollen.

 
 

So richtig zufrieden bin ich mit der Passform nicht, es war aber interessant, einen ganz anderen Schnitt zu stricken als üblich.

Als kleines Trostpflaster ist schon flauschig weiches Brushed Alpaca-Silk bei mir eingezogen. Ich habe mich in dieses Modell von der Initiative Handarbeit verliebt.  
Bildquelle Initiative Handarbeit

Die Hose ist Harper aus der La maison Victor, die Bluse habe ich vor Jahren mal bei H&M gekauft.
 
Sylvia und Doreen, danke für das Organisieren😘, ohne euch hätte ich kein neues Tuch und die Jacke wäre immer noch unfertig.

Verlinkt bei Me Made Mittwoch 
Meine Fummeley 
Um Kopf und Kragen 
Creadienstag 

Herzlichst, Heike



Freitag, 10. Mai 2019

SJKA 2019, 2. Zwischenstand


Hallo meine Lieben,

seit fast einer Woche ist das 2. Treffen des virtuellen Strickcafes geöffnet, und heute schaffe ich es auch endlich, mich dazuzugesellen.

Das Thema lautet diesmal
  1. Fertig, das erste Jäckchen ist vollendet, aber ich habe da noch mehr Ideen und Wünsche.
  2. Oh je, es sind noch so viele Reihen zu stricken, es holpert gerade.
Wo sortiere ich mich ein? Ich glaube irgendwo dazwischen. 

Okay, mein Tuch ist fertig, muss nur noch ein kleines Bad nehmen. Da ich ja noch zwei ganze Knäuel übrig hatte, habe ich das Tuch um 2 Reihen erweitert, dadurch hat es auch noch etwas an Größe gewonnen. Mit dem Ergebnis bin ich schon mal ganz zufrieden.


Aus den Resten plane ich noch eine Mütze zu häkeln.

Die Jacke ist mühsam, sie flutscht nicht richtig. Wahrscheinlich liegt es an den kleinen Tierchen und das ich schon so ewig damit beschäftigt bin. Immerhin ist der erste Ärmel fertig, und der andere wächst auch langsam. 


Hier könnt ihr mehr über die Projekte erfahren.

So, jetzt husch ich endlich beim Me Made Mittwoch vorbei um mir die Jäckchen der anderen Strickerinnen anzuschauen.

Verlinkt ausserdem bei Um Kopf und Kragen
Meine Fummeley

Herzlichst, Heike



Mittwoch, 1. Mai 2019

Rock Rachel aus der LMV

Hallo meine Lieben,

es ist unglaublich, heute ist schon der 1. Mai! Habt ihr alle wunde Füße vom "Tanz in den Mai" oder seid ihr gemütlich rübergeschlittert so wie ich? Hier bei mir gibt es für die Liebste einen Maibaum, eine süße Tradition wie ich finde, neumodischer sind die Maiherzen. Da ich als Nordlicht damals direkt bei meinen Mann eingezogen bin, bin ich leider nie in den Genuss eines Maibaumes gekommen 😔 Aber er hat auch so mein Herz erobert.

Nun soll es aber um mein selbstgeschneidertes gehen. Und ich bin "in Love"

Mein heutiges Outfit hatte ich schon so lange im Kopf, nun endlich genäht. Rachel hatte ich mir 2016 schon einmal genäht und auch sehr gerne getragen. Leider war das Satinband nach der Wäsche nicht mehr so schön und der Rock verschwand in den Tiefen meines Kleiderschranks. Seitdem wusste ich, ich brauche eine Rachel aus weißem Leinen. Den passenden Stoff fand ich dann letztes Jahr auf einem Stoffmarkt und landete anschließend bei all den anderen Stoffen im Regal.

Der Sommer naht, also wurde der Plan endlich umgesetzt. Ich bin total happy mit dem Ergebnis und hoffe, den Rock oft tragen zu können. Er sitzt perfekt finde ich und hat einen wunderbaren Stand, die Falten kommen toll zur Geltung. Mal sehen wie es nach mehreren Wäschen aussieht. 



    
Da der Stoff etwas durchsichtig ist, habe ich mir noch einen passenden Unterrock Gilda aus der Ottobre genäht. 


Dazu trage ich ein weiteres lang ersehntes Wunschmodell, ein schwarz/ weiß gestreiftes Shirt. Es ist das zweite New Look Breton, hier schon in weiß gezeigt. 


Bilder aus der LMV und Ottobre
Details:
  • Rock: Rachel, La maison Victor 1/16, Gr.34, verlängert um 10cm, Leinen
  • Unterrock: Ottobre 5/18, Gr.34 , Stretchfutter und Baumwollspitze
  • Shirt: New Look Breton, Ottobre 2/19, Gr. 34 , gaaaanz toller Baumwolljersey
Die Fotos hat diesmal wieder Söhnchen im völlig verwilderten Garten nach unserem Osterurlaub gemacht.
Verlinkt bei Me Made Mittwoch
The creative lover
Modewerkstatt 

Genießt den freien Tag heute.

 Herzlichst, Heike