Donnerstag, 6. November 2014

RUMS mit Loop

Kennt ihr das auch: Ihr bestellt Stoff und wisst ganz genau, wofür die Bestellung sein soll, und dann kommt endlich die Lieferung und die Enttäuschung ist groß? 
Der Stoff sieht gaaaanz anders aus als auf der Abbildung, er fühlt sich auch gaaaanz anders an und die Qualität ist auch gaaaanz anders? 
So ist es mir jedenfalls mit den beiden Stoffen meines heutigen RUMS ergangen. Aus dem blumigen Baumwollstoff sollte ein Maxirock werden, viel zu dünn :-( der gerippte Schurwollstoff sollte zu Bündchen an einer Walkjacke werden, ebenfalls viel zu dünn, Verzweiflung hoch 3. Ab sofort bestelle ich keine Stoffe mehr im Internet, naja, vielleicht nicht gleich, erst später, lach.
Aber da mir der geblümte Stoff so gut gefällt und auch der Schurwollstoff zu schade für die Stoffablage ist, habe ich mir ruckizucki einen neuen kuschelig warmen Loop genäht nach einer Anleitung von Hamburger Liebe. Mir gefällt das Ergebnis sehr gut, und ich werde den Loop heute gleich ausführen, denn das Wetter ist zwar sonnig, aber recht frisch bei 8°.


Der Loop bringt etwas Farbe in meine eher graulastige Kleidung. Das Innenleben kann man auf dem Foto nicht so gut erkennen, es blitzt nur oben ein ganz kleines Stückchen hervor.

Jetzt genehmige ich mir aber erstmal einen Tee und schau was es sonst noch alles bei Rund ums Weib zu bestaunen gibt.

Herzlichst, Heike

Kommentare:

  1. Hallo ,
    das kenn ich auch nur zu gut ... man freut sich und ist dann enttäuscht , aber deine Rettungsaktion ist doch super gelungen !! Gefällt mir ganz gut
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, als Loop machen sich die Stoffe doch prima. Und Loops kann man immer gebrauchen und nie genug haben :) Ich nähe sie auch liebend gern.
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Den Praxistest hat der Loop mit sehr gut gemeistert.

      Lg, Heike

      Löschen