Donnerstag, 3. Juli 2014

FrauToni

Nachdem ich gestern schon meine FrauPauli gezeigt habe, ist heute FrauToni von Schnittreif an der Reihe.

Nähtechnisch recht einfach zu bewerkstelligen, auch für Anfänger dank der tollen Bildanleitung geeignet. Aber auch hier wieder Passprobleme, fast wäre der halbfertige Hoodie im Müll gelandet. Die Ärmel waren viiiiiel zu eng, ich kam mir wie eine Presswurst vor... 
Aber so schnell gebe ich ja nicht auf!  Da habe ich einfach beherzt zur Schere gegriffen und die Ärmel aufgeschnitten und aus dem Hosenstoff einen Streifen eingefügt. Und jetzt passt es. Damit das alles wie gewollt aussieht, habe ich die Bündchen ebenfalls aus Nicki genäht.

Vielleicht ist Jersey hierfür besser geeignet, der Sweat ist jedenfalls recht wenig dehnbar. 

Mein Endprodukt gefällt mir trotz Problemchen gut, und im Urlaub wird der Hoodie bestimmt abends öfters getragen.








Zum Rums mit vielen weiteren selbstgenähten Kleidungsstücken geht es hier entlang.

Herzlichst, H.

1 Kommentar:

  1. Sieht superklasse aus! Hättest du das mit den Ärmeln nicht gesagt, hätte ich gedacht, das sollte so, sieht nämlich toll aus!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen