Mittwoch, 20. Januar 2016

MMM mit Sweatjacke Janice

Hallo meine Lieben,

jede von uns braucht doch eine Kuscheljacke, deshalb habe ich mir natürlich eine genäht. Den tollen Alpenfleece habe ich bei Nadelkiste im Angebot gekauft, der Jersey fürs Futter und die Bündchen waren Reste von anderen Projekten. RV, Kordel und Kordelstopper sind von Rittermaid.

Ich habe mich für das Schnittmuster Janice von pattydoo entschieden. Da ich häufig gelesen hatte, die Jacke würde riesig ausfallen, habe ich gleich Gr.34 ausgeschnitten. Ich finde nicht, dass sie extrem groß ausfällt, es ist eben eine locker sitzende Jacke und keine Wurstpelle.






Leider sind die Fotos etwas unscharf geworden, wir konnten nicht draussen fotografieren.

Jetzt flitz ich noch schnell beim Me Made Mittwoch vorbei und schaue was die anderen Damen so präsentieren.

Herzlichst, Heike

Kommentare:

  1. Gut sieht sie aus und kuschelig. Ich mag so engeanliegende Kleidung ja sowieso nicht, und schon gar nicht, wenn sie zum Drüberziehen ist.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gefüttert ist aber nur die Kapuze, oder? Hast Du alle Nähte mit Schrägband verdeckt?

      Löschen
    2. Genau, nur die Kapuze ist gefüttert, vorne am Reißverschluss ist ein Beleg. Nur die Naht hinten an der Kapuze ist mit einem Streifen versäubert.

      Lg

      Löschen
  2. Eine schöne Kuscheljacke ist das geworden und da Du die Kapuze gefüttert hast, bist Du auch am Kopf warm angezogen.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch, dass Sweatjacken besser aussehen, wenn sie etwas legerer geschnitten sind. Gefällt mir gut, deine Jacke, auch ein hübsches Stöffchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen